Samstag, 25.03.2017

Sie benötigen einen aktuellen Flashplayer!

Get Shockwave Player
 
 
 
 




Sozial verantwortliche Beschaffung: Übersichtskarte


In einigen baden-württembergischen Kommunen sorgen Gemeinderatsbeschlüsse und Dienstanweisungen für politischen Rückhalt für eine sozial verantwortliche Beschaffung. Die Karte zeigt (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr) Kommunen (und Landkreise) in Baden-Württemberg, in denen nach unserer Kenntnis die Berücksichtigung sozialer Kriterien bei der Beschaffung per Beschluss oder Dienstanweisung verankert ist.

Kommunen mit blauer Markierung nehmen dabei Bezug auf das Übereinkommen 182 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über ausbeuterische Kinderarbeit. Solche mit roter Markierung berücksichtigen bei ihrer Beschaffung alle acht Kernarbeitsnormen der ILO. Orangefarbene Markierungen kennzeichnen Kommunen, die bei ihrer Beschaffung Produkte aus dem Fairen Handel bevorzugen.

Es soll an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass viele Kommunen in Baden-Württemberg auch ohne Gemeinderatsbeschluss und/oder Dienstanweisung sozial- und umweltverträglich beschaffen.

Ergänzungen oder Fehler in der Karte melden Sie bitte an uwe.kleinert@woek.de oder u.umpfenbach@deab.de.


 
Sozial verantwortliche Beschaffung in Baden-Württemberg auf einer größeren Karte anzeigen





       

      nach oben Seite zurück Seite drucken