Donnerstag, 23.02.2017

Sie benötigen einen aktuellen Flashplayer!

Get Shockwave Player
 
 
 
 




Projekte


Ökumenischer Prozess Umkehr zum Leben - den Wandel gestalten Ökumenischer Prozess Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten

Von zahlreichen Kirchen und kirchlichen Organisationen getragenes Bündnis für eine große Transformation zur Nachhaltigkeit, koodinert von der Werkstatt Ökonomie (seit 2012) | Projektseite
   
Mehr Recht als billig! Ba-Wü kauft verantwortlich ein Mehr Recht als billig!
Baden-Württemberg kauft verantwortlich ein

Gemeinsames Projekt des Dachverbandes Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) und der Werkstatt Ökonomie zu nachhaltiger öffentlicher Beschaffung (seit 2012) | Projektseite 
   
fair spielt. Für faire Regeln in der Spielzeugproduktion

Die Werkstatt Ökonomie war neben Misereor, kfd, KAB und dem Nürnberger Bündnis Fair Toys eine der Trägerorganisationen der "Aktion fair spielt" und koordinierte diese von 1999 bis Ende 2012. Seither ist sie für das Projekt "fair spielt", das von Misereor weiter unterstützt wird, allein verantwortlich | Projektseite
 
 
Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA)

Die KASA wird von zahlreichen kirchlichen Organisationen und Gruppen getragen. Sie wurde 1996 auf Initiative der Werkstatt Ökonomie gegründet und ist seither bei der Werkstatt Ökonomie angesiedelt | Projektseite
 
 
Jahrbuch Gerechtigkeit. Kirchl. Reichtums- und Armutsbericht

Anknüpfend an den Konsultationsprozess "Reichtum und Armut als Herausforderung für kirchliches Handeln" wird das Jahrbuch von über 30 kirchlichen Organisationen und Gliederungen herausgegeben. Die Werkstatt Ökonomie koordiniert das Projekt seit 2004 | Projektseite
 
 
Projekt EU-China Civil Society Network EU - China: Civil Society Forum

Im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes trat das Netzwerk 2008 bis 2010 dafür ein, die Beziehungen zwischen EU und China so zu gestalten, dass sie soziale Gerechtigkeit fördern, zum Schutz der Umwelt beitragen und die Menschenrechte stärken. Koordiniert wurde das Projekt von Asienhaus und Werkstatt Ökonomie | Projektinformation
 
 
Social Watch Deutschland

Social Watch Deutschland war bis Mitte 2010 aktiv; seither ist seine Zukunft ungeklärt. Die Werkstatt Ökonomie stellte mit Klaus Heidel seit 2001 den Sprecher von Social Watch Deutschland und war Mitherausgeber des Social Watch Deutschland Reports | Projektinformation
 
 
Deutsches NRO-Forum Kinderarbeit

Im Forum Kinderarbeit setzten sich 2000 bis 2009 Brot für die Welt, Kindernothilfe, terre des hommes, DGB-Bildungswerk/Nord-Süd-Netz, ProNATs und Werkstatt Ökonomie (Koordination) für eine differenzierte Sicht von Kinderarbeit und die Rechte arbeitender Kinder ein | Projektinformation
 
 
Möglichkeiten und Grenzen einer betrieblichen Interessenvertretung in der Volksrepublik China

Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem DGB-Bildungswerk, der IG Metall und dem Internationalen Metallarbeiterbund führte die Werkstatt Ökonomie dieses Studienprojekt zwischen 2003 und 2005 durch | Projektinformation
 
 
Poverty Reduction Strategy Papers

Zwei Studien (2004 und 2005 erschienen) im Auftrag der Kindernothilfe zur Berücksichtigung kinderrechtlicher Aspekte im Rahmen von Strategiepapieren zur Armutsbekämpfung 
 
 

Reichtum & Armut als Herausforderung für kirchliches Handeln

Die Werkstatt Ökonomie koordinierte den gemeinsam mit kirchlichen Trägern im Bereich der EKHN angestoßenen Studien- und Konsultationsprozess von 2000 bis 2004 und erstellte im Rahmen des Projektes eine Studie und Arbeitsmaterialien | Projektinformation
 
 
Deutsches Netzwerk Öl im Sudan

Die Werkstatt Ökonomie koordinierte das Netzwerk zur Verantwortung von ausländischen Unternehmen in der sudanesischen Erdölindustrie im Auftrag mehrerer Nichtregierungsorganisationen zwischen 2001 und 2003 | Projektinformation
 
 
Europäische Aktion zur Überwindung von Sklaverei und Zwangsarbeit

Die Werkstatt Ökonomie koordinierte die von Amnesty International angeregte und von der Europäischen Kommission kofinanzierte Aktion in Deutschland von 2001 bis 2003 | Projektinformation
 
 
 
Solidarischer Lohn in der Kirche: Herausforderungen, Grenzen, Möglichkeiten

Studienprojekt im Auftrag der Initiative "Ökumenisches Teilen – Solidarischer Lohn" in den Jahren 1999 bis 2001 | direkt zur Studie
 
 
Studie und Konsultationsprojekt "Wirkungen des Fairen Handels"

Erstellung der Teilstudie "Inlandswirkungen des Fairen Handels" im Auftrag von Brot für die Welt, Misereor und Friedrich-Ebert-Stiftung in den Jahren 1998 und 1999 | direkt zur Studie
 
 
Global March Against Child Labour

Die Werkstatt Ökonomie koordiniert den Weltweiten Marsch gegen Kinderarbeit in Deutschland und den anschließenden Follow up-Prozess im Auftrag von Brot für die Welt, Misereor, Kindernothilfe, aej, BDKJ, DGB und Fair Trade e.V. von 1997 bis 2000 | Projektinformation
 
 
  Kampagne gegen Kinderarbeit in der Teppichindustrie

Zwischen 1993 und 1999 koordinierte die Werkstatt Ökonomie die Kampagne zur Einführung des Warenzeichens Rugmark im Auftrag von Brot für die Welt, Misereor, terre des hommes Deutschland und Unicef Deutschland | Projektinformation
 
 
 
Child Labour – An Overview

Studie zu den Ursachen und Formen von Kinderarbeit im Auftrag der European Fair Trade Association, 1997 
 
 
 
Tourismus am Scheideweg: Herausforderungen an Entwicklungsländer durch die Welthandelsordnung

Studienprojekt im Auftrag und in Zusammenarbeit mit Tourism Watch und Equations, 1995 bis 1997
 
 
 
Die Spielwarenindustrie. Anmerkungen zu Produktion und Handel unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitsbedingungen in der asiatischen Spielzeugherstellung

Studie im Auftrag und in Zusammenarbeit mit Misereor, 1997  | direkt zur Studie
 
 
 
Finanzderivate – Formen, Märkte, Crashs, Kontrollen

Studie, 1996  | direkt zur Studie
 
 
 
Ethisches Investment – Instrument zur Durchsetzung sozialer Normen gegenüber Unternehmen?

Gutachten im Auftrag des Ausschusses für entwicklungsbezogene Bildung und Publizistik (ABP), 1994
 
 







       

      nach oben Seite zurück Seite drucken