Samstag, 25.03.2017

Sie benötigen einen aktuellen Flashplayer!

Get Shockwave Player
 
 
 
 




Ausstellungen


Ausstellung "So leben wir" So leben wir – Alltag in KwaZulu-Natal

Die Ausstellung „So leben wir – Alltag in KwaZulu-Natal” besteht aus 28 Fotos, die von PACSA (Pietermaritzburg Agency for Community Social Action) in Auftrag gegeben und von dem renommierten südafrikanischen Fotografen Cedric Nunn aufgenommen wurden.

Die Bilder erzählen Geschichten über alltägliches Handeln, in denen Menschen Raum für sich reklamieren, sich organisieren und ihr Leben in Würde für sich und andere gestalten. In ihnen erfinden Menschen neue Formen der Solidarität. Sie gewinnen ihre Gestaltungsmacht zurück, um ihr Schicksal auf lokaler Ebene selbst in die Hand nehmen und zum Besseren wenden zu können.

Mehr erfahren ...
   
Wir werden uns Gehör verschaffen!

August 2012, Marikana bei Rustenburg/Südafrika. Ein Streik der Minenarbeiter bei Lonmin spitzt sich zu, es sterben Arbeiter und Sicherheitskräfte. Schließlich beendet die Polizei den Streik mit Gewalt und erschießt dabei 34 Arbeiter, zum Teil auf der Flucht.
Die Bodymaps der Hinterbliebenen zeugen vom Schmerz der Frauen und sind ein Schritt zur Aufarbeitung der Geschehnisse. Mit den Fotografien zeigen die Frauen ihre Lebenswirklichkeit. Ihre Situation hat sich mit dem Tod des Ernährers verschlimmert. Die Witwen von Marikana kämpfen für Gerechtigkeit und Wiedergutmachung.

Die Ausstellung kann von lokalen Veranstaltern bei der KASA ausgeliehen werden. Die Transportkosten müssen übernommen werden.

Mehr erfahren ...
   
www.reflections-simbabwe.de  Reflections – Simbabwe hat die Wahl

„Es wird Zeit, dass sich die Menschen in Afrika und Europa solidarisieren, schweren Menschenrechtsverletzungen und Angriffen auf Verteidiger der Menschenrechte Einhalt gebieten und Rechtsstaatlichkeit einfordern. Diese Ausstellung soll für immer eine Mahnung an alle Menschen innerhalb und außerhalb Simbabwes sein: Wenn Meinungsverschiedenheiten nicht friedlich gelöst werden, können sie zu schweren Menschenrechtsverletzungen führen, die die Entwicklung einer Gesellschaft verhindern.” (ZimRights)

Die Ausstellung kann von lokalen Veranstaltern bei der KASA gegen eine Transportpauschale von 50 € ausgeliehen werden. | Verleihbedingungen

Website zur Ausstellung
   
www.our-land.de 
Our Land ... Our Life ... Our Future
Wanderausstellung über ländliche Armut und und Landrechte in Südafrika

„Wir wollen kein Land kaufen. Wir haben kein Geld. Wir wollen kein Land kaufen, weil es unser Land ist. Wir sind in diesem Land keine Flüchtlinge. Wir sind in diesem Land geboren und aufgewachsen.”
(M.S. Khohlela, TCOE-Konferenz 2002)

Die Wanderausstellung kann von lokalen Gruppen, Schulen, Volks-hochschulen, Kirchengemeinden u.a. ausgeliehen werden. Interessierte Veranstalter wenden sich bitte an kasa@woek.de.

Website zur Ausstellung
   
 

   
 

   
 

   
 

   
 

   
 

   
 








       

      nach oben Seite zurück Seite drucken